Zurück in die Gegenwart

Nachdem ich hoch wie breit erklärt bekommen hatte, dass ich nach der Prozedur wieder so jung aussehen würde wie zu meinen jugendlichsten Zeiten, hatte ich mich tatsächlich breit schlagen lassen, in dieses Ungetüm von einem Hautgenerator zu steigen. Wer schön sein will, muss leiden, dachte ich mir, und mein Leiden bezog sich dabei auf meinen leichten Hang zur Klaustrophobie. Ich schloss also die Augen, denn wenn man die Augen schliesst – so mein schöner Trugschluss – würde mir das schon nicht so auffallen, wie eng dieser Generator tatsächlich war. Pustekuchen!

Ich konnte die Beengtheit genau spüren, und als ich es wagte, ein Lid zu öffnen, war’s vorbei mit dem seeligen Frieden. Mein anfängliches Herzklopfen verwandelte sich in ein Herzrasen, und meine Lunge fühlte sich an, als ob mir Steine auf der Brust lägen. Ich dachte, ich müsse ersticken! Noch bevor es mir möglich war, auch nur einen Pieps hervor zu krächzen, um auf meine Panikattacke aufmerksam zu machen, fiel ich in eine erlösende schwarze Welt aus Watte…


Schwupps, weg war sie, die kleine RP-Welt meiner Wahl für meine weiteren Abenteuer. Skye kehrt damit nach einem mehrmonatigen Ausflug in die dystopischen RP-Welten von NYC 2035 / Penny Island 2036 und Flaire 2066 zurück in ihre übliche Dark Urban Umgebung.

Ich weiss nicht, wie lange die Blogseiten bestehen werden, aber wer auf den offiziellen RP-Blogs noch einmal stöbern und die Welten mit ihren Geschichten nachlesen will, findet das unter https://nyc2035.wordpress.com/ bzw. https://flaire2066.wordpress.com/

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s